Wie viel Geld schenkt man zur Hochzeit? Ein Ratgeber für Gäste

Wie viel Geld schenkt man zur Hochzeit? Ein Ratgeber für Gäste

Verständnis der Hochzeitskultur

Bevor Sie eine Entscheidung über die Höhe des Geldgeschenks treffen, ist es wichtig, die Hochzeitskultur zu verstehen. Diese kann je nach Land, Region, Religion und persönlichen Vorlieben stark variieren. In einigen Kulturen sind großzügige Geldgeschenke üblich, während in anderen eher symbolische oder praktische Geschenke bevorzugt werden.


Ihre Beziehung zum Brautpaar

Die Beziehung zum Brautpaar spielt eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung, wie viel Geld Sie zur Hochzeit schenken sollten. Hier sind einige allgemeine Richtlinien:

  • Enge Familienmitglieder und beste Freunde: In diesem Fall kann das Geschenk größer ausfallen, da Sie eine enge Beziehung zum Paar haben. Ein Betrag zwischen 150 und 200 Euro ist oft angemessen.
  • Verwandte und gute Freunde: Für Verwandte und gute Freunde liegt der übliche Betrag oft zwischen 100 und 150 Euro.
  • Bekannte und Kollegen: Wenn Sie eher eine lockere Beziehung zum Brautpaar haben, ist ein Betrag zwischen 50 und 100 Euro meist angemessen.

Berücksichtigung der Hochzeitskosten

Ein weiterer Faktor, den Sie bei der Entscheidung über die Höhe Ihres Geldgeschenks berücksichtigen können, sind die Kosten der Hochzeit selbst. Einige Gäste versuchen, zumindest ihre eigenen Kosten zu decken - das heißt, sie schenken so viel Geld, wie das Brautpaar für ihr Essen und ihre Unterhaltung ausgeben wird.


Persönliche finanzielle Situation

Während es wichtig ist, das Brautpaar angemessen zu beschenken, sollten Sie dabei nie Ihre eigene finanzielle Situation aus den Augen verlieren. Es ist besser, ein kleineres Geschenk zu geben, das Sie sich leisten können, als sich finanziell zu übernehmen. Denken Sie daran: Es ist die Geste, die zählt.


Was schenkt man in anderen Ländern zur Hochzeit?

Hochzeitsgeschenke variieren stark je nach kulturellem und geographischem Kontext. In einigen Ländern sind Geldgeschenke üblich, während in anderen symbolische oder praktische Geschenke bevorzugt werden. Hier ist ein kurzer Überblick über Hochzeitsgeschenke in verschiedenen Teilen der Welt:

Vereinigte Staaten und Kanada

In Nordamerika ist es üblich, dass Brautpaare eine Geschenkliste (auch Hochzeitstisch genannt) erstellen, auf der sie spezifische Gegenstände aufführen, die sie gerne hätten. Diese können von Küchenutensilien bis hin zu Ausstattungsgegenständen für das gemeinsame Zuhause reichen. Geldgeschenke sind jedoch auch sehr verbreitet und werden oft für die Flitterwochen oder zur Anzahlung auf ein Haus verwendet.

Großbritannien und Irland

Auch in Großbritannien und Irland ist die Praxis der Geschenkliste weit verbreitet. Allerdings entscheiden sich immer mehr Paare für "Honeymoon Funds", bei denen die Gäste zur Finanzierung der Flitterwochen beitragen können.

Italien und Griechenland

In südeuropäischen Ländern wie Italien und Griechenland sind Geldgeschenke sehr verbreitet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Brautpaar eine kleine Satintasche für Geldgeschenke bereithält.

China und Japan

In vielen asiatischen Ländern, einschließlich China und Japan, sind Geldgeschenke in speziellen Umschlägen die Norm. Der Betrag sollte eine ungerade Zahl sein, da dies Glück bringen soll. Zudem sollte das Geld neu und knitterfrei sein, um Respekt zu zeigen.

Indien

In Indien sind Geschenke in Form von Goldschmuck oder teuren Saris üblich, insbesondere von Seiten der Familie. Geldgeschenke werden oft in ungeraden Zahlen gegeben, wobei die Nummer 1 für Glück und Neubeginn steht.


Alles auf einen Blick

  • Verständnis der Hochzeitskultur: Der kulturelle Hintergrund spielt eine wesentliche Rolle bei der Art des Hochzeitsgeschenks. Während Geldgeschenke in einigen Kulturen wie Italien und Griechenland verbreitet sind, bevorzugen nordamerikanische Paare oft Geschenklisten.
  • Beziehung zum Brautpaar: Je näher Sie dem Paar stehen, desto großzügiger sollte das Geschenk ausfallen. Familienmitglieder und beste Freunde könnten beispielsweise zwischen 150 und 200 Euro schenken.
  • Hochzeitskosten berücksichtigen: Einige Gäste versuchen, zumindest ihre eigenen Teilnahmekosten an der Hochzeit zu decken. Dies kann als Richtlinie für die Höhe des Geldgeschenks dienen.
  • Persönliche finanzielle Situation: Übernehmen Sie sich nicht. Es ist besser, ein Geschenk im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu geben. Die Geste zählt mehr als der Betrag.

Weiterlesen

Anleitung: Fußmatten richtig reinigen
10 Geschenkideen für große oder kleine Schwester